Vorbereitung für den ersten Triathlon: Schwimmen

Nicht mal mehr zwei Wochen sind es bis zu meiner Triathlonpremiere in Hamburg. Zeit etwas auf die Vorbereitung der letzten Monate zurückzuschauen, beginnen möchte ich mit der Retrospektive auf die Vorbereitung für die Schwimmdisziplin.

Schwimmen beim Triathlon

Wie die meisten Anfänger habe ich am meisten Respekt vor der Schwimmstrecke, was auch der Grund ist, dass ich zunächst auf der Sprintdistanz starte. 500 Meter in der Alster sind zu schaffen, dennoch ist hier das größte Fragezeichen bei der Leistungseinschätzung. Kraulen ist nicht meine Stärke, also ging es bei meinen Trainings zunächst darum zwei Dinge herauszufinden:

Zum einen, schaffe ich die 500 Meter und wenn ja in welcher Zeit? Und zum anderen, welcher Schwimmstil ist für mich am besten geeignet, oder anderes, schaffe ich es im Krauel?

Die erste Frage war sehr schnell mit einem „ja“ beantwortet, irgendwas zwischen 13 und 15 Minuten war die Zeit, die ich im Schwimmbad für die 20 Bahnen benötigte. Für meine Premiere ist das völlig ausreichend. Ging es also mehr um die zweite Frage, die doch eher mit einem „nein“ zu beantworten ist. Zwar wird das Kraulen bei mir immer besser, aber 500 Meter sind noch nicht so richtig drin, es fehlt die Routine. Wie verhalte ich mich nach einer Berührung im Wasser oder wenn Wasser in den Mund kommt, etc. pp. Beim Brustschwimmen ist das alles kein Problem, beim Kraulen ist der Rhythmus sofort weg und mir fällt es extrem schwer ihn dann wieder zu finden. Aber ich hörte aus vielen Mündern, dass ich mit meiner Brustschwimmerei nicht allein sein werde.

Schwimmtraining für den Triathlon

Test Neoprenanzug im Naturbad Appen.
Test des neuen Neoprenanzugs im Naturbad Appen.

Es gibt diverse Trainingspläne, die ein optimales Schwimmtraining für den Triathlon aufzeigen – ich habe nichts davon gemacht, sondern bin für die Premiere meinen eigenen Weg gegangen, der aus einer Mischung unterschiedlicher Trainingsreize bestand:

  • Ausdauertraining, in dem ich mehrfach mind. die 500 Meter in Kraulen und Brust gemischt geschwommen bin
  • Techniktraining für das Kraulen, mal nur Arme, mal nur Beine, Konzentration auf die Atmung etc. Bei YouTube gibt es reichlich Auswahl an Tutorials.

Ob die Vorbereitung so Optimal war, wird sich in zwei Wochen zeigen.

Freiwassertraining

Da der Hamburg Triathlon bekanntlich durch die Alster führt, habe ich Freiwassertraining in meinem Trainingsplan integriert. Gleichzeitig war das eine gute Möglichkeit Triathlonanzug und Neoprenanzug ausgiebig zu testen. Ob ich am nächsten Wochenende noch ein Koppeltraining Rad-Schwimmen-Rad schaffe ist nicht klar, geplant ist es aber. Zum Freiwassertraining bin ich ins Naturbad in Moorrege gefahren. Freier Eintritt, Infrastruktur und bei bescheidendem Wetter sind auch nur andere Triathleten dort anzutreffen.

In Summe fühle ich ganz gut vorbereitet, wenn es aber mal auf eine längere Distanz gehen soll, muss das Schwimmen auf jeden Fall systematischer angegangen werden. Im Winter wird auf jeden Fall das Kraulen geübt.

Patrick Verfasst von:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.