Vorbereitung Berlin Halbmarathon

Jetzt sind es nur noch zwei Tage bis zum ersten Saisonhöhepunkt in Berlin. Zeit auf die letzten Wochen zur Vorbereitung auf den Berlin Marathon zurückzublicken.

Den Winter überstanden

Wie schon früher beschrieben, bestand das Winterziel vor allem dadrin, die Form nicht ganz zu verlieren und das Kraueln für den Triathlon zu trainieren. Seit sechs Wochen lag der Fokus dann komplett auf dem Laufen. So kamen in den Wochen Seit Ende Februar gute 300 Kilometer strikt nach Trainingsplan zum Projekt Vorbereitung Berlin Halbmarathon zusammen. Sicherlich nicht beeindruckend viel, aber es waren jede Woche mindestens drei Einheiten die mit Beruf und Familie koordiniert werden mussten.

Schmerzhafte Intervalle

Ich habe mich wieder an den Trainingsplan von Steffny gehalten. Zur Steigerung der Geschwindigkeit sah der Plan Intervalle in der Länge von 1.000 und 2.000 Metern vor, die in einem Tempo etwas schneller als die Zielpace gelaufen werden sollten. Gerade die Einheiten mit 4 x 2.000 haben Kraft gekostet. Die Wochenende waren geprägt von Läufen mit einer Gesamtzeit von um und bei zwei Stunden, also in etwa der Belastungszeit beim Halbmarathon. Wie in der Vorbereitung üblich, wurden die langen Läufe mit einer niedrigeren Belastung gelaufen, dennoch bin ich fast an eine Halbmarathonzeit von Wandsbek aus dem Herbst 2015 herangekommen.

Die Vorbereitung Berlin Halbmarathon zum größten Teil entlang der Elbe statt.
Die Vorbereitung Berlin Halbmarathon zum größten Teil entlang der Elbe statt.

War das Projekt Vorbereitung Berlin Halbmarathon erfolgreich?

Das werde ich am Sonntag um 12 Uhr wissen, ob ich mit meiner Wunschzeit ins Ziel am Alexanderplatz komme. Besonders viel Stress mache ich mir da aber nicht, zwar wäre eine Zeit von unter 1:49:59 wirklich toll, wenn es nur eine Verbesserung der persönlichen Bestmarke ist, ist es auch ok – es soll ja in erste Linie Spaß machen. Und dazu gehört, dass keine Verletzungen auftreten und ich merke nach dem Training, dass meine Beine auch eine kleine Pause vom Laufen vertragen können. Es zwickt doch häufiger an Wade und hinterem Oberschenkel, so dass es jetzt heißt den Halbmarathon Berlin zu genießen und dann anschließend komplett in die Rennradsaison zu starten, in zwei Wochen geht es ja schon zur Vorbereitung auf den Velothon ins Kurztrainingslager in den Harz.

Aber jetzt erstmal: Ab nach Berlin!

Patrick Verfasst von:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.