Rund ums Volksparkstadion

Rund ums Volksparkstadion

Wenn man in Altona, oder genauer in Ottensen oder Othmarschen wohnt, bietet sich die Elbe als Laufrevier an. Die Vorteile sind klar, wunderbare Aussicht auf die Hamburger Lebensader und völlige Variabilität in der Streckenlänge. So schön aber die Elbe auch sein mag, irgendwann kann es langweilig werden. Die beste Alternative für mich ist neben einer Runde in die HafenCity oder um die Alster, der Weg in den Volkspark, bei dieser Variante mit dem Ziel das Volksparkstadion zu umrunden. In Summe ist die Strecke dann gute 10 Kilometer lang.

Start zum Volksparkstadion

Los geht es in diesem Beispiel auf der Einfahrt der A7 in den Elbtunnel. Die ersten Meter sind auch die nervigsten, da hier viel an oder über Strassen gelaufen werden muss. Es geht gen Norden vorbei am Eingang des AK Altona und dann über die Behringstrasse links vorbei an UCI Kinowelt in die Baurstrasse. Hier beginnt rechts von der A7 ein kleiner Waldweg, der und bis zur Lutherhöhe führt. Dort wird die A7 überquert und sofort wieder rechts abgebogen auf den nächsten Pfad entlang der Autobahn. An dessen Ende folgen wir dem Weg und laufen jetzt schon direkt Richtung Volksparkstadion, entweder an der Straße oder quer durch den Park, in der Länge macht das kaum einen Unterschied. An der Kreuzung Stadionstrasse / Nansenstrasse angekommen, geht es gegen den Uhrzeigersinn um das Volksparkstadion – wenn es noch ein, zwei Kilometer mehr sein sollen, kann auch die Arena und der angrenzende Parkplatz umrundet werden. Entlang des Hellgrundwegs geht es zurück zum Volkspark. Hier auf die Standardrunde mit optionalen Verlängerungen oder einer Extrarunde um die Wiese. Beim Ausgang August-Kirch-Straße verlassen wir den Park und laufen durch die Kleingartenanlage links zurück zur Lutherhöhe. Ab dort ist der Rückweg identisch mit dem Hinweg.

Tipp der Cyclisten

Der Hin- und Rückweg zum Volksparkstadion, bzw. zur Lutherhöhe können leicht verändert werden, so dass man etwa über die Theodorstrasse oder den Lutherpark kommt. Verlängern kann man die Runde eigentlich nur, wenn Zickzack gelaufen wird, was ich persönlich nicht mag. Deutlich länger wird die Runde, wenn es nach dem Volksparkstadion auf dem Radweg nach Teufelsbrück geht, was ja ein Teil des grünen Gürtels ist.

Hier geht es zum Track.

 

Schreibe einen Kommentar