Rund um Ascheffel

Rund um Ascheffel

Die ersten Rennradrennen der Saison finden traditionell in Norddeutschland im Doppelpack statt. Den Auftakt machte am Samstag Ende März das Jedermann-Kriterium „Rund um Ascheffel“, am folgenden Sonntag geht es dann im Tros nach Nortorf.

Rund um Ascheffel
Rund um Ascheffel

Ende März schon ein Rennen fahren? Das ist so eine Sache. Naturgemäß hat der geneigte Radsportler noch nicht so viele Kilometer in den Beinen und das Wetter kann auch noch recht kühl sein. So mussten beide Events 2013 aufgrund von Schnee und Kälte ausfallen – es war das erste Jahr, in dem Rund um Ascheffel bei uns richtig in den Fokus gekommen ist. 2014 haben wir das Frühjahr ganz der Vorbereitung auf Göttingen geopfert. Dieses Jahr starten die Cyclisten Altona nun endlich beim ersten Jedermannrennen des Jahres in Norddeutschland. Zwar mit der kleinen vorstellbaren Teamgröße – nämlich 1 – aber immerhin.

Während sich weite Teile der Mannschaft der Marathonvorbereitung widmen, trainiert Felix fleißig auf Spinning- und Rennrad, damit er fit für sein erstes Kriterium ist – der Rest feuert natürlich an…

Die Strecke von Rund um Ascheffel

Da es ein Jedermann-Kriterium ist, ist Rund um Ascheffel natürlich ein Rundstreckenrennen. 16,5 Kilometer geht es im Uhrzeigersinn um die Gemeinde Hüttener Bergen (Ascheffel – Nähe Brekendorf – Saar – Wolfkrug – Fellhorst – Hummelfeld – Hütten – Ascheffel), richtige Berge gibt es hier natürlich nicht, aber direkt nach dem Start geht es einen giftigen Anstieg hoch, ist der erklommen, geht es die kommenden guten 10 Kilometer mehr oder weniger bergab, mit der ein oder anderen engen Kurve. Das ganze drei mal und am Ende sollten schnelle 49,5 Kilometer auf dem Tacho stehen.

Strecke Rund um Ascheffel

Wir sind gespannt, wie sich Felix schlagen wird… Noch gibt es Plätze, anmelden kannst Du Dich hier, und dann noch ein paar Inspirationen vom Rennen:

Schreibe einen Kommentar