Letzte Highlights im Herbst

Die Rennradsaison neigt sich spürbar dem Ende zu. Ausfahrten in der Woche sind aufgrund der frühen Dämmerung für uns nicht mehr möglich, so muss am Wochenende das Rad gesattelt werden.

Deutliches Zeichen für den Herbst: Erntedank
Deutliches Zeichen für den Herbst: Erntedank

Das die Saison zu Ende geht, zeigt auch der Name der RTF, die wir als Abschluss am kommenden Samstag fahren möchten: Almabtrieb der RSG Nortorf, die auch schon für das erste Highlight der diesjährigen Saison verantwortlich waren, und sicherlich werden wir auch 2016 beim Giro starten.

Nun geht es also am 3. Oktober nicht nach Münster, sondern in die schleswigholsteinische Provinz mit Strecke an der Ostsee und einem angeblich wunderbaren Ausblick über die Ostsee – wir sind gespannt und freuen uns auf weitere 110 Kilometer auf dem Konto.

Warum nicht nach Münster?

Vor zwei Jahren waren wir sehr angetan von dem Rennen in der Fahrradhauptstadt Münster, letztes Jahr kamen familiäre Verpflichtungen und der Köhlbrandbrückenlauf dazwischen und dieses Jahr liegt der Feiertag mit einem Samstag einfach sehr ungünstig um die 400 Kilometer nach Münster in Angriff zu nehmen, so geht es ins dichtere Schwentinental.

Anschließend wird endgültig das Crossrad mehr im Einsatz sein.

Schreibe einen Kommentar