Es läuft und fällt

Das Team steht und entsprechend fühle ich mich genötigt weitere Kilometer auf den Zähler zu bekommen.

War ich vorgestern noch in der Wintergarnitur unterwegs, konnte heute auf kurz/kurz umgestiegen werden – ok ein paar Armlinge waren auch noch dabei. Jedes Jahr, wenn zum ersten mal die weißen Beine die Sonne sehen wird mir klar, warum es (für mich) ein Sommersport ist. So ging es auf eine gemütliche 55 Kilometerrunde in Hamburgs Westen. Selbstverständlich auch über den Kösterberg und das lief wie die gesamte Runde sehr gut. Am Ende stand ein knapper 28er Schnitt auf der Uhr. Alles wunderbar, wäre da nicht das Ende gewesen.

Statt sofort unter die Dusche zu springen bin ich auf den Spielplatz um die Familie abzuholen. Auf dem Heimweg ist es dann passiert, was ich in sechs Jahren Radsport geschafft habe zu verhindern: den Sturz, weil man die Pedale nicht rechtzeitig rausbekommt. Die Folge war ein Sturz mit 2 km/h, ein aufgeschürftes Knie und sofort eine fürsorgliche Familie, die sich kümmert. Danke

Kaputtes Knie nach Rennrad Unfall im Sindt Consulting Team
Das Knie wurde in Mitleidenschaft gezogen
Patrick Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.