Durchschnittsrechnerei für die Cyclassics

Während wir beim Zeitfahren der Tour de France auf die Zwischenstände von Tony Martin warten, nutzen wir die Zeit für die Durchschnittsrechnerei für die Cyclassics – ein paar Rechenbeispiele. Die 100km Runde der Cyclassics in Hamburg wird diesmal wieder gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Also zuerst die Köhlbrandtbrücke, dann die Harburger Berge und dann ins flachere Umland. Insgesamt ist die Strecke circa 102 Kilometer lang und dabei sind gute 450 Höhenmeter zu überwinden – durchaus schaffbar, aber in welcher Zeit? 

Sindt Consulting Cycling Team bei den Cyclassics
Bild: Upsolut/Hochzwei
 
Eine erste magische Grenze sind immer die 3 Stunden. Um die zu unterbieten ist eine Durchschnittsgeschwindigkeit von fast genau 34 km/h nötig. Für die nächste runde Marke von 2:55 muss mit 34,5 km/h nur ein wenig mehr in die Pedale getreten werden. Um die 2:50 zu erreichen sollten im Durchschnitt 35,8 km/h gefahren werden. Wer einen Durchschnitt von knapp über 38 km/h fahren kann, darf sich auf der Mönckebergstrasse über eine Zeit von 2:40 freuen. 
Die Übersicht nach km/h für die Südschleife der Cyclassics
  • 33 km/h entspricht: 3:05
  • 34 km/h entspricht: 2:59
  • 35 km/h entspricht: 2:54
  • 36 km/h entspricht: 2:49
  • 37 km/h entspricht: 2:44
  • 38 km/h entspricht: 2:40
  • 39 km/h entspricht: 2:36
  • 40 km/h entspricht: 2:32
So, nun heißt es zu trainieren – was sind Eure Ziele??

Schreibe einen Kommentar