b2run Hamburg 2016 mit moebel.de

b2run Hamburg 2016

b2run Hamburg ist Teil einer bundesweiten Laufserie für Unternehmen, die mittlerweile auch ins europäische Ausland expandiert. Gleichzeitig betitelt sich die Laufserie als Deutsche Firmenlaufmeisterschaft – beides zusammen gibt den Charakter der Veranstaltung ganz gut wieder.

Das Konzept des b2run ist einfach (und gut): Mitarbeiter/innen einer Firma melden sich gemeinsam zu einem Laufevent an. Das steigert die innerbetriebliche Motivation, fördert die Gesundheit der Mitarbeiter, da sie sich ja auch ein wenig vorbereiten müssen und geht sicherlich auch als Teambuilding durch. Gleichzeitig ist die Streckenlänge (beim b2run Hamburg waren es 6 Kilometer) auch für nicht durchtrainierte Dauerläufer mit etwas Vorbereitung locker schaffbar. Absolutes Highlight ist aber auf jeden Fall der finale Zieleinlauf in einem großen Stadion – das ist wirklich sehr imposant und im Innenraum wird dann die übliche Zielverpflegung, Entertainment und Aktionen von Sponsoren geboten – auch das passt. Größere Firmen können sich im Innenraum noch ein Zelt mieten, um den Gedanken des Firmenevents konsequent weiter zu führen. Um es vorweg zu nehmen, Konzept, Organisation, Stimmung und Strecke waren super. b2run hat eine spannende Lücke im Laufkalender gefunden, die gerade Sportler anspricht, die vielleicht noch nicht soweit sind bei einem großen Halbmarathon oder Volkslauf teilzunehmen.

b2run Hamburg mit moebel.de

Bei moebel.de gibt es schon seit längerem eine lockere Laufgruppe, so war der Sprung zur Anmeldung gar nicht so weit und wurde freundlicher Weise durch die Geschäftsführung übernommen. Am Eventdienstag machten sich dann 16 wackere Kollegen auf zum Volkspark. Immerhin über 30 Prozent der Belegschaft (Prozentual waren wir bestimmt weit vorne dabei) mit ganz unterschiedlichen Lauferfahrungen. Die Erfahrungen reichten vom Marathon, vielfachem Halbmarathon, abendlichem Dauerlauf, Gelegenheitslauf bis hin zum absoluten Neuling. Unser Ziel war es, die sechs Kilometer durch den Volkspark Altona gemeinsam zu laufen und hatten mit einem Schnitt von um und bei 7 Minuten je Kilometer geplant. Das Gemeinsame sollte beim b2run Hamburg im Mittelpunkt stehen und so ist es auch geschehen. Lustige und unterhaltsame 40 Minuten hatten wir auf der Laufstrecke, die manche doch mehr forderte als am Anfang gedacht, aber im Team ist ja bekanntlich alles etwas einfacher – die Meisterschaft haben wir erwartungsgemäß nicht gewonnen. Dennoch schmeckte das Ziel-Bier im Volksparkstadion besonders gut 😉

Nächstes Jahr sind wir wieder gerne beim b2run Hamburg dabei.

Schreibe einen Kommentar