Harburger Berge 55km

55km in die Harburger Berge

Diese 55km Runde in die Harburger Berge ist eigentlich unserer Ersatzrunde, wenn unsere Runde zur Vorbereitung auf die Cyclassics nicht gefahren werden kann. Dies ist meistens dann der Fall, wenn entweder die Rethehubbrücke oder die Katwykbrücke gesperrt sind. Um dann von Norden in die Harburger Berge zum Rennradtraining zu kommen, bleibt einzig die Brücke des 17. Juni parallel zur B75 kurz vor Harburg.

Da diese schon recht weit östlich ist, und der Weg bis zum Ehestorfer Heuweg doch recht weit und nicht besonders attraktiv ist (es bietet sich fast nur die Hafenstraße an), sind wir auf die Suche nach einer Alternative gegangen.

Durch Harburg

Zunächst führt die Strecke durch Harburg entgegengesetzt der aktuellen Cyclassics-Strecke auf der B75 stadtauswärts. Auch wenn das nicht die schönste Radlerstrecke ist, am Sonntag geht das schon. Bevor die B75 eine reine Autoschnellstraße wird, geht es rechts ab Richtung Tötensen – und ja richtig, da war doch was, ja genau das Haus von Dieter Bohlen, an dem die Strecke auch vorbeiführt – auf jeden Fall sind die Straßen hier ruhig, leer und führen aufwärts.

Harburger Berge

Recht schnell und unverhofft befindet man sich mitten in den Harburger Bergen und am Horizont ist der Fernsehturm Langenrehm zu sehen und gibt die Richtung vor. Ist fast greifbar ist auch der höchste Punkt der Tour erreicht. Noch ein paar Wellen und dann geht es auf der Strecke unserer klassischen Strecke zurück nach Harburg. Meistens bergab und hier kann ordentlich Schnitt gemacht werden. Durch den Harburger Hafen und wieder über die Brücke des 17. Juni.

Höhepunkt in den Harburger Bergen
Höhepunkt in den Harburger Bergen

Neue Radwege in Hamburg

Statt den Hinweg einfach zurückzufahren, empfehlen wir auch als alternative Route für andere Strecken, die neuen Radwege. Direkt hinter der Brücke beginnt ein wunderbar ausgebauter Radweg, der fast ohne Unterbrechung bis nach Veddel reicht. In Summe gilt es eine Ampel zu überqueren, ansonsten steht dem Radvergnügen nichts im Weg – wunderbar. Ab Veddel gibt es unterschiedliche Optionen: Entweder Richtung Elbtunnel, durch Veddel zu den Elbbrücken und dann via Zweibrückenstraße und Versmannstraße in die Hafencity oder ganz aktuell den neuen Radweg entlang der Elbe am Großneumarkt nutzen und an den Deichtorhallen ankommen. Alles wunderbare Strecken! Vielleicht auch abhängig davon, wo das Ende der Tour sein soll. Wir wählen meist die Variante durch die Hafencity und dann an den Landungsbrücken entlang zurück nach Altona.

Die Runde kann wunderbar in beiden Richtungen gefahren werden.

Viel Spaß beim radeln, hier geht es zum Track!

Hier in der Übersicht:
Harburger Berge 55km

Schreibe einen Kommentar