43km Runde für schlechtes Wetter

Wenn das Wetter im Hamburger Sommer mal wieder nicht ganz beständig ist, ist diese Runde ideal, da sie an vielen vielen Stellen abgekürzt oder verlängert werden kann – unsere Runde für schlechtes Wetter.

Die Vorteile der Runde sind hier schnell gefunden:

  • es geht gar nicht erst soooo weit weg von Altona, so dass es keinen langen (nassen) Rückweg gibt
  • Die Runde kann ausgebaut werden, oder abgekürzt werden
  • mit zwei Kösterbergpassagen bietet sie auch mit nur knappen 40km genug Training
  • Der Waseberg kann als keines Extra auch miteingebaut werden

Es gibt aber auch einen Nachteil. Ich mag die Elbchaussee bei Regen nicht, da es dann immer noch enger, noch stressiger und damit noch gefährlicher wird. Eine Nummer ruhiger wird es, wenn Ihr die Strecke des Hinwegs auch für den Rückweg nehmt.

Jetzt aber zur Strecke für schlechtes Wetter

Gestartet wird am Rathaus Altona, via Bernadotte-Strasse geht es parallel zur Elbe Richtung Othmarschen und dann weiter Richtung Blankenese. Nach dem Bahnhof kommt die erste Steigung, aber statt zum Kösterberg abzubiegen, geht es auf der Rissener Landstraße bergab. Am Ende des Waldes geht es nach links in eine große Runde, bis es hinein in den Tinsdaler Kirchweg geht und dann geht es auch schon wieder bergauf. Wieder an der Tankstelle angelangt, ist ein Blick in den Himmel empfehlenswert. Schaut es gut aus, geht es nach links auf die nächste Runde, sieht es schlecht aus, rechts nach Hause.

Die kurze Runde Tankstelle – Rissen – Kösterberg dauert immer knappe 20 Minuten, die längere Runde über den Klövensteen und Wedel circa 40 Minuten. Der Rückweg von der Tankstelle nach Altona dauert bei uns immer knappe 20 Minuten. Bei der Wettereinschätzung helfen solche Zahlen manchmal…

Jetzt weiter auf die zweite Runde: Wieder die Rissener Landstraße, diesmal geradeaus weiter bis zur Klövensteenstraße, dann etwas kreuz und quer bis man am Gehege ankommt. Dort geht links in einen Weg, der irgendwas mit Wespen heißt. Dann Richtung Wedel Zentrum, zur Elbe runter und dann auf bekannten Pfaden.

Die beiden Runden können nun wiederholt oder mit dem Waseberg aufgepeppt werden. Keine besonders schöne roller Runde, aber bei unbeständigen Wetter eine wirklich nette Tour…

Hier geht es zum Track 

Runde für schlechtes Wetter

Patrick Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.