3000 Kilometer

Der Sommer war 2013 kurz, entsprechend spät sind wir richtig in die Saison gestartet. In den Sommermonaten war das Wetter dann im Großen und Ganzen sehr gut, so dass ordentlich Kilometer gesammelt werden konnten. Nach dem Saisonabschluss in Münster konnte ich etwas über 2.500 Kilometer auf dem Rennrad verbuchen. In den vergangenen Jahren wären da nur noch ein paar mehr hinzugekommen, wenn ich es ohne Radeln nicht mehr ausgehalten hätte – dieses Jahr kam der Kauf eines Cyclocrosses und eine schöne Tour mit Felix dazwischen, so dass jetzt erstmals bei mir eine 3 am Anfang der Jahresbilanz steht. 
Gestern ging es auf die Deichrunde und um den Eichbaumsee – einer der wenigen Flecken in Hamburg, die ich tatsächlich noch nie gesehen habe. Anfangs lief es wirklich gut, Geschwindigkeiten jenseits der 35 konnten mit etwas Rückenwind gut gefahren werden, nach knappen 50 Kilometern merkte ich aber, dass mein spärliches Frühstück doch arg spärlich war und so musste ich etwas rausnehmen. Anschließend sind wir auf den Anfang des wunderbaren Radweges von den Elbbrücken Richtung Grossmarkt reingefallen. Er ist wunderbar ausgebaut, nur leider (noch) sehr kurz und endet unvermittelt vor einer Schleuse. Wenn der fertig gestellt ist, wird der „Transfer“ von Altona in die Vier- und Marschlande sicherlich deutlich angenehmer. 
Ich hoffe dieses Jahr kommen noch ein paar Kilometer dazu – wohl auf dem Crosser 😉
Patrick Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.